Bor Pavlovic zweimal Zweiter in Zakopane

Erfolgreiches Wochenende für Bor Pavlovcic im Continentalcup: Bei den zwei Wettkämpfen im polnischen Zakopane konnte er an beiden Tagen den zweiten Platz hinter Manuel Fettner aus Österreich erreichen.

Damit konnte sich das slowenische Team nach nur einem Wochenende ohne Podestplatz wieder über Topplatzierungen freuen.

Am Samstag sprang Pavlovcic auf 137 und 135,5 Meter. Mit 259,3 Punkten landete er nur knapp hinter Fettner, der insgesamt die gleiche Meterzahl sprang, im ersten Durchgang jedoch Punktzuschlag wegen Rückenwinds bekam.

Am Sonntag sprang Pavlovcic dann 8 Meter weiter als Fettner – diesmal war es jedoch, der nicht vom Wind begünstigt war und wiederum den Sieg nur knapp verfehlte.

Das Podest komplettierte an beiden Tagen ein Österreicher: Am Samstag war es Ulrich Wohlgenannt, am Sonntag Stefan Huber.

Tomaz Naglic auf den Plätzen 4 und 5

Tomaz Naglic sorgte für einen weiteren slowenischen Erfolg: Er belegte die Ränge vier und Fünf. Am Samstag zeigte er im zweiten Durchgang mit 139,5 Metern sogar den besten Sprung des Tages und teilte sich den vierten Platz mit Felix Hoffmann. Am Sonntag musste er Hoffmann knapp den Vortritt lassen.

Rok Justin wurde an beiden Tagen 15., Robert Kranjec 17. und 25., Andraz Pograjc 28. und 30.

In der Gesamtwertung führt weiterhin Marius Lindvik. Bester Slowene ist Nejc Dezman auf Rang 4, Anze Lanisek ist Fünfter.

Am nächsten Wochenende findet das Finale der Continentalcup-Saison 2017/18 im russischen Chaikovsky statt.