Nejc Dezman auf dem Podium

Mit drei Wettkämpfen machen die Skispringer im Continentalcup an diesem Wochenende im japanischen Sapporo Halt.

Erster Sieger war Clemens Aigner aus Österreich vor dem Deutschen Andreas Wank und dem Slowenen Nejc Dezman.

Clemens Aigner siegte mit einem Vorsprung von 14,5 Punkten. Seine Weiten lagen bei 132,5 und 127,5 Meter wofür Aigner 229,5 Punkte holte. Andreas Wank kam auf 127,5 und 134 Meter und belegte mit 215 Punkten den zweiten Platz.

Guter Tag mit super Ergebnis für Nejc Dezman

Mit Spüngen auf 128,5 und 134,5 Metern schaffte Nejc Dezman am heutigen Freitag einen weiteren Sprung unter die Top 3. Dezman erzielte 208,8 Punkte und sagte zugleich das sich sein Training innerhalb der letzten drei Wochen nun bezahlt gemacht hat. Gratulation hiermit an Nejc Dezman.

Ebenfalls unter die Top 10 sprangen auch Rok Justin und Bor Pavlovcic.

Rok Justin setzte seine Landung bei 130 und 117,5 Meter und errang mit 193,6 Punkten den 7. Platz.

Platz 10 ging mit 187,1 Punkten an Bor Pavlovcic. Mit einem sehr schwacher Flug im ersten Durchgang auf nur 106,5 Metern lag Pavlovcic auf Platz 19. Doch eine super Flug im Finaldurchgang auf 141 Meter bescherrte Pavlovcic am Ende den Sprung unter die Top 10.

Ziga Jelar lag im Gegensatz zu Pavlovcic mit der Weite von ebenfalls 141 Metern auf dem vierten Platz, doch mit einem Hupfer auf 113 Meter und 186,9 Punktenmusste sich Jelar mit Platz 11 zufrieden geben.

Andraz Pograjc belegte mit einer Weite von 133,5 und 110,5 Meter Platz 14. Pograjc kam auf 180,4 Punkte.

Morgen findet dann der zweite Wettbewerb statt.

 

Offizielles Ergebnis (.pdf)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*