Zwei Slowenen in den Top 5

Im Granåsener Skisenter im norwegischen Trondheim finden an diesem Wochenende zwei Continentalwettbewerbe statt.

Der Deutsche Pius Paske sicherte sich seinen ersten Sieg in dieser Wettkampfserie vor Tilen Bartol und Timi Zajc aus Slowenien.

Pius Paschke gab sein Debut im Continentalcup vor mehr als sieben Jahren, doch erst heute gelang ihm mit Flügen auf 127,5 und 135,5 Metern die Sensation. Paschke errang insgesamt 260,6 Punkte. Weiterhin zeigte Paschke auch den weitesten Sprung des Tages.

Die zwei jungen Slowenen Tilen Bartol und Timi Zajc erreichten mit 258,4 und 255,7 Punkten die Plätze zwei und drei. Bartol sprang auf 130 und 134 Meter, während Zajc auf 130 und 131,5 Meter kam. Für den 17-jährigen Timi Zajc ist dies sein erster Podestplatz im Continentalcup.

Domen Prevc (232,1 Pkt.) und Nejc Dezman (231,6 Pkt.) sicherten sich die Plätze 11 und 12.

Platz 28 und Platz 29 ging an Rok Tarman(210,8 Pkt.) und Andrajz Pograjc (202,2Pkt.).

Morgen findet der zweite Wettbewerb statt.

Offizielles Ergebnis (.pdf)

Gesamtwertung (.pdf)