Ema Klinec stoppt Takanashi`s Siegesserie

Beim heutigen Damenweltcup im russischen Chaikovsky musste der zweite Durchgang von der Jury auf Grund des zu starken Windes zuerst unterbrochen und später dann abgebrochen werden.

Gratulation an Ema Klinec zum Tagessieg

Wie man bereits schon gestern im Mixed-Wettbewerb sehen konnte, zeigte heute Ema Klinec wieder weite Sprünge. Im Trainingsdurchgang (136,5 Mtr.), sowie im ersten Durchgang  bot sie den Zuschauern die weitesten Sprünge. Im ersten Durchgang setzte Klinec ihre Landung bei 133 Meter und sicherte sich insgesamt 130,8 Punkte, ihren zweiten Sieg im Grand Prix. Zum ersten Mal stand sie in Courchevel vor fünf Jahren ganz oben auf dem Podest.

Olympiasiegerin Maren Lundby sprang zwei Meter kürzer als die Slowenin und landete mit 121,8 Punkten auf dem zweiten Platz.

Sara Takanashi aus Japan, die die ersten vier Wettkämpfe des FIS Grand Prix 2018 gewinnen konnte, musste sich in Chaikovsky mit 128,5 Meter und 117,0 Punkten mit dem dritten Rang zufrieden geben.

Top 10 Ergebnis für Jerneja Brecl

Mit einem Flug auf 122 Meter und 100,1 Punkten belegte die 17-jährige Jerneja Brecl zusammen mit der Deutsche Juliane Seyfarth einen guten sechsten Platz.

Spela Rogelj und Ursa Bogataj kamen auf die Plätze 14 und 16.

In der Gesamtwertung bleibt Sara Takanashi mit 460 Punkten weiterhin klar in Führung. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Ema Klinec (265 Punkte) und Maren Lundby (260 Punkte). Da in diesem Sommer nur noch ein Wettkampf stattfinden wird, steht Takanashi als Gesamtsiegerin fest.

Am 3. Oktober wird das letzte Springen der Damen im FIS Grand Prix 2018 in Klingenthal (GER) ausgetragen.

Offizielles Ergebnis (.pdf)
Gesamtwertung (.pdf)