Nur zwei Slowenen im Finale von Hinzenbach – Damjan gewinnt die Gesamtwertung

Im österreichischen Hinzenbach fand heute das vorletzte Springen im Sommergrandprix statt.

Jernej Damjan konnte den Wettkampf auf dem 18. Platz beenden und war zugleich bester Slowene. Seine Weiten lagen bei 84,0 und 85,5 Meter und erhielt dafür insgesamt 223,2 Punkte. Da der Norweger Phillip Sjoeen die Sommersaison vorzeitig beendet hat und Damjan vom drittplazierten Taku Takeuchi aus Japan nicht mehr einzuholen ist, hat Damjan nun den Gesamtsieg im Sommer vor dem Finale in Klingenthal für sich entschieden.

Jure Sinkovec belegte mit 85,5 und 86,0 Meter (215,5 Punkte) Platz 22, da er im 2. Durchgang bei der Landung wackelte.

Rok Justin (Platz 35), Nejc Dezman (Platz 44) und Miran Zupancic (Platz 46) verpassten das Finale.

Roman Koudelka aus Tschechien sicherte sich mit 5,9 Punkten den Tagessieg. Koudelka flog auf 91,0 und 92.0 Meter und erhielt 248,9 Punkte. Platz 2 ging mit 243,0 Punkten an Gregor Schlierenzauer aus Österreich. Schlierenzauer sprang auf 91,5 und 90,0 Meter. Marinus Kraus (239,4 Punkte) aus Deutschland belegte mit 89,5 und 91,0 Metern den 3. Platz.

Am kommenden Freitag findet in der Vogtlandarena in Klingenthal die Qualifikation und am Samstag folgt der Wettkampf.

Offizielles Ergebnis

Aktueller Stand Gesamtwertung