Anze Lanisek wird in Trondheim disqualifiziert

Heute stand in Trondheim der zweite Wettbewerb im Continental-Cup auf dem Programm.

Am Ende sah es so aus das Anze Lanisek seinen Sieg von gestern wiederholen konnte, doch leider mußte Lanisek zur Materialkontrolle und wurde nachträglich wegen eines nicht regelkonformen Anzuges disqualifiziert. Lanisek lag mit 130,5 Metern und 125,9 Punkten auf dem 4. Platz. Im zweiten Durchgang setzte er seine Landung bei 137,0 Meter und hätte den Doppelsieg in der Tasche gehabt.

Die deutschen Karl Geiger (258,2 Punkte) und Markus Eisenbichler (257,8 Punkte) profitierten davon und feierten ihren Doppelsieg. Geiger`s Weiten lagen bei 130,0 und 132,5 Meter, Eisenbichler sprang 128,5 und 131,5 Meter. Mit 255,9 Punkten sicherte sich Antonin Hajek aus Tschechien Platz 3. Hajek flog 130,0 und 131,0 Meter.

Anze Semenic (241,8 Punkte) erreichte mit 131,0 und 126,5 Meter den 7. Platz. Für Ziga Mandl (209,5 Punkte) heiß es am Ende Platz 25. Mandl erzeilte 124,0 und 115,5 Meter.

Ernest Prislic (Platz 41), Gasper Bartol (Platz 44) und Dejan Judez (Platz 45) verpassten das Finale.

Der Gesamtsieg ging mit 515 Punkten an den Polen Jakub Wolny vor Cene Prevc (482 Punkte) und Miran Zupancic (461 Punkte). Platz 4 sicherte sich mit 439 Punkten Peter Prevc vor Danny Queck (364 Punkte) und Anze Lanisek (346 Punkte).

Der Auftakt in die Wintersaison wird Mitte Dezember im norwegischen Rena stattfinden.

Offizielles Ergebnis

Aktueller Stand Gesamtwertung