Keine Slowenin in Nizhny Tagil unter den Top Ten – Rang 14 für Maja Vtic

 

 

 

 

 

 

 

Keine Slowenin springt im russischen Nizhny Tagil unter die Top Ten. Maja Vtic, die am vergangenen Wochenende im norwegischen Lillehammer Zweite wurde, wurde heute mit Platz 14 beste Slowenin. Ema Klinec wird 16. Siegerin des Tages wird die Österreicherin Daniela Iraschko Stolz, die die Dauersiegerin Sara Takanashi auf den zweiten Platz verweisen konnte. Dritte wurde die Österreicherin Eva Pinkelnig. 

 

 

Nachdem am vergangenen Wochenede die neue Weltcupsaison der Damen mit einem Einzelwettkampf im norwegischen Lillehammer begonnen hat, finden an diesem Wochenende zwei Wettkämpfe für die Damen im russichen Nizhny Tagil statt. Für die Herren stehen dort ebenfalls an diesem Wochenende zwei Wettkämpfe auf dem Programm. 

Diesmal gelang es keiner der Sloweinnen, unter die Top Ten zu springen. Maja Vtic, die in Lillehammer noch Zweite wurde, musste sich heute mit einem enttäuschenden 14. Rang zufrieden geben. Die Slowenin sprang im ersten Durchgang 91,5 Meter weit, im zweiten Durchgang endete der Sprung bei 84,5 Metern. In der Weltcupgesamtwertung steht Vtic nach dem heutigen Wettkampf auf Position drei mit 98  Punkten hinter der Japanerin Sara Takanashi (180 Punkte) und Daniela Iraschko-Stolz (150 Punkten).

Ema Klinec, die dritte der gestrigen Qualifikation erzielte den 16. Rang als zweitbeste Slowenin. Ihre Weiten lagen bei 91,5 und 85,0 Metern. Auf Rang 18 sprang Spela Rogelj mit 88,5 und 87,5 Metern. Katja Pozun wurde mit 87,5 und 85,0 Metern 25.

Auf Rang 30 landete Ursa Bogataj (88,0 und 77,5 Meter).

Morgen findet der zweite Wettbewerb der Damen im russischen Nizhny Tagil statt.

Offizielles Ergebnis Wettkampf: 

Aktueller Stand Gesamtwertung: 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*