Kurioser Finaldurchgang in Kuusamo

Heute zeigte sich das Wetter im Kuusamo von seiner besseren Seite, aber mehrere Disqualifikationen sorgten für Verwirrungen und Gesprächsstoff.

Die Norweger starteten mit großer Überlegenheit in den ersten Durchgang. Johann Andre Forfang und Robert Johannson zeigten weite Flüge, wurden aber bereits im ersten Durchgang wegen irregulären Materials disqualifiziert. Timi Zajc (137,5 Mtr.) und Peter Prevc  (139 Mtr.) lagen mit ihren Flügen auf den Plätzen eins und zwei, Platz drei belegte Marius Lindvik.

Nun zum heutigen Ergebnis

Alles kommt irgendwie anders.

Aus dem eigentlichen Podium mit den zwei Norwegern Daniel Andre Tande und Marius Lindvik und dem wieder erstärktem Peter Prevc ergab sich durch weitere Disqualifikationen ein neue Gesamtsituation.

Im Anschluss an die Materialkontrolle sah die Rangfolge auf dem Podium also ganz anders aus:

Daniel Andre Tande kommt durch die Materialkontrolle und holt sich seinen nächsten Sieg. Doch Marius Lindvik und Peter Prevc (eigentlich Zweiter und Dritter) werden nachträglich disqualifiziert.

So rutschten Philipp Aschenwald und Anze Lanisek von den Plätzen vier und fünf auf das Podest vor.

Anze Lanisek somit bester Slowene

Mit zwei konstanten Flügen auf 136,5 und 135 Meter durfte sich Anze Lanisek im zweiten Einzelspringen über seinen zweiten Podestplatz in seiner jungen Karierre freuen.

Timi Zajc vergibt die Chance auf seinen Sieg

Nach 137,5 Meter im ersten Durchgang sprang Timi Zajc nur auf 127 Meter und musste sich am Ende mit Platz 8 zufrieden geben.

Platz 11 ging mit Flügen auf 123 und 135 Meter an Domen Prevc.

Mit Anze Semenic wurde ein weiterer Slowene disqualifiziert.

Morgen findet ein weiterer Einzelwettkampf statt.

 

Offizielles Ergenbis.pdf

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*