Alle Slowenen erwischen im 2. Durchgang einen schwächeren Sprung

Daniel Andre Tande beendete Tag eins der Skiflug-Weltmeisterschaft in Oberstdorf als Führender im Zwischenergebnis. Richard Freitag aus Deutschland wird Zweiter vor dem Polen Kamil Stoch.

Nach mehreren Gatewechseln und schwierigen Bedingungen an der Heini-Klopfer-Schanze konnte Daniel Andre Tande seine guten Flüge abliefern und liegt nun im Zwischenergebnis mit 10,9 Punkten Vorsprung auf Richard Freitag auf Platz 1. Tande setzte seine Landung bei 212 und 227 Meter und erhielt 449,6 Punkte.

Zweiter mit insgesamt 438,7 Punkten und Flügen auf 228 und 225 Meter ist der Deutsche Richard Freitag.

Auf Platz 3 reihte sich mit der Tagesbestweite von 230 Metern und 219 Metern Kamil Stoch ein. Der Vierschanzentournee-Sieger erreichte 431,8 Punkte.

Slowenien startete gut in den ersten Durchgang

Nach dem ersten Durchgang lagen alle Slowenen bis auf Domen Prevc und Tilen Bartol auf einem vorderen Rang. Doch im zweiten erwischten sie alle einen schwächeren Sprung. Peter Prevc (222,5/199,5 Mtr.) rutschte mit 399,3 Punkten von Platz 4 auf Platz 7 und Anze Semenic(214,5/178 Mtr.) mit 378,4 Punkten von Platz 7 auf Platz 13. Jernej Damjan erwischte es sogar schlimmer. Damjan verlor gleich 8 Plätze und rutschte mit Flügen auf 216 und 174,5 Metern und insgesamt 365,6 Punkten auf Platz 16 zurück.

Domen Prevc erreichte mit 179,5 und 187,5 Meter und 328,3 Punkten Platz 28.

Tilen Bartol schied auf Platz 39 aus dem Wettkampf aus.

Weiter geht es bei der WM am morgigen Samstag ab 16:00 Uhr mit den Durchgängen drei und vier.

Stand nach 2. Durchgängen (.pdf)