Andraz Pograjc bester Slowene in Bischofshofen

Während der Weltcup in Japan Halt macht, sind die Skispringer im Continental-Cup im österreichischen Bischhofshofen am Start.

Karl Geiger aus Deutschland sicherte sich mit 133,0 und 139,0 Meter (282,9 Punkten) den Tagessieg vor Tom Hilde aus Norwegen. Hilde stand seine Sprünge bei 130,5 und 135,0 Meter und erhielt insgsamt 277,7 Punkte. Platz 3 ging mit 268,3 Punkten an Thomas Hofer aus Österreich. Hofer flog auf 128,5 und 133,0 Meter.

Mit dem 9. Platz war Andraz Pograjc heute bester Slowene. Pograjc flog auf 127,5 und 128,0 Meter. Hierfür erhielt Pograjc 255,3 Punkte vor Tomaz Naglic auf Platz 10. Naglic sprang 126,0 und 129,5 Meter weit und erreichte 254,9 Punkte.

Platz 17 sicherte sich mit 246,4 Punkten Ziga Jelar. Jelars Weiten lagen bei 125,0 und 127,0 Meter.

Anze Semenic Platz 32, Rok Justin Platz 42 und Miran Zupancic Platz 43 verpassten den Sprung ins Finale.

Am Sonntag folgt in Bischofshofen der zweite Wettbewerb im Rahmen des Continentalcups.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf

Aktueller Stand Gesamtwertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*