Anze Lanisek wird zweiter in Engelberg

Der heutige Tagessieg ging wieder an das Team aus Österreich. Diesmal schaffte Philipp Aschenwald den Sprung an die Spitze. Anze Lanisek wurde zweiter vor Markus Schiffner, ebenfalls aus Österreich.

Mit Flügen auf 127 und 135 Meter segelte Philipp Aschenwald mit insgesamt 284,4 Punkten auf Platz 1.

Dahinter erwies sich heute Anze Lanisek als bester Slowene. Mit zwei starken Sprüngen von 123,5 und 131,5 Meter belegte Lanisek 273,9 Punkten Platz 2 und erzielte so in dieser Saison sein bestes Ergebnis.

Vortagessieger Markus Schiffner kam auf 132 und 130 Meter, wofür Schiffner 269,2 Punkte erhielt.

Mit Rok Justin und Zak Mogel flogen gleich zwei weitere Slowenen unter die besten Acht. Rok Justin (264,5 Pkt.) erreichte mit 127,5 und 130 Metern Platz 6, sowie Zak Mogel (261,7 Pkt.) mit 125 und 133,5 Metern Platz 8.

Jaka Hvala setzte seine Landung bei 124,5 und 123 und errang mit 249,7 Punkten den 21. Platz.

Nejc Dezman disqualifiziert

Nejc Dezman wurde im Finalduchgang disqualifiziert weil er zu spät am Start war.

Robert Kranjec als Zuschauer

Robert Kranjec verpasste das Finale.

Die nächsten Wettkämpfe des Continentalcups finden bereits am 5. und 6. Januar in Klingenthal statt.

Für die Weltcupspringer steht nun mit der Vierschanzentournee der erste große Höhepunkt bevor. Morgen startet um 16.30 Uhr die Qualifikation für das erste Springen in Oberstdorf.

 

Offizielles Ergebnis (.pdf)

Gesamtwertung (.pdf)