Anze Semenic fehlen 3,4 Punkte für den Sprung in die Top 10

Nach dem gestrigen Teamsieg der Polen durften sich beim ersten Einzelwettkampf der Saison wiederum zwei Polen über den Doppelsieg freuen. Karl Geiger aus Deutschland springt mit nur 0,7 Punkten Rückstand überrraschend auf den 3. Platz.

Dawid Kubacki lag nach dem ersten Durchgang mit einem Flug auf 128 Meter nur auf dem 6. Platz. Doch im Finale gelang Kubacki mit einem perfekten Sprung auf 132,5 Meter im Finale eine erfolgreiche Aufholjagd die ihm am Ende den Tagessieg (255,6 Pkt.) einbrachte.

Teamkollege Maciej Kot zeigte mit 133,0 und 127,5 Metern ebenfalls gute Sprünge und landete am Ende des Tages mit insgesamt 252,2 Punkten auf Platz 2.

Überraschender Dritter wurde der Oberstdorfer Karl Geiger mit 251,5 Punkten. Auf hohem Niveau überzeugte Geiger mit zwei ausgeglichenen Sprüngen von 130 und 128 Metern.

Und nun zu dem Ergebnis der Slowenen:

Hervorzuheben ist an diesem Tag Anze Semenic (236,1 Pkt.) mit zwei Sprüngen auf 122 und 130 Metern auf dem 11. Platz. Dies ist Semenic`s bestes Ergbnis seit langem im Weltcup. Im Winter startete er meistens im Continentalcup.

Mit Platz 16 und insgesamt 233,1 Punkten musste sich heute Peter Prevc zufrieden geben. Prevc kam auf 124,5 und 126,5 Meter.

Robert Kranjec (231,9 Pkt.) der letzte Saison wegen eines Kreuzbandrisses pausierte, sprang mit Flügen auf 123,5 und 125 Metern auf den 18. Platz.

Anze Lanisek (228,9 Pkt.) und Bor Pavlovciv (225,0 Pkt.) erreichten mit den Plätzen 20 und 25 das Finale.

Jurij Tepes und Miran Zupancic verpassten das Finale.

Mit einem Einzelwettkampf wird der Sommer Grand Prix in zwei Wochen im deutschen Hinterzarten fortgesetzt.

Offizielles Ergebnis (.pdf)

 Gesamtwertung (.pdf)