Bor Pavlovcic in Klingenthal in den Top 6

Beim zweiten Wettbewerb der Skispringer im COC in Klingenthal gewann bei schönem Wetter der Pole Alexander Zniszczol vor dem Österreicher Ulrich Wohlgenannt und Andreas Wank aus Deutschland.

Der 24-jährige feierte nach Rang zehn am Samstag mit 134 und 136 Metern und 263,7 Punkten seinen ersten Sieg in dieser Saison.

Ulrich Wohlgenannt lag nach dem ersten Durchgang mit seinem Sprung auf 135 Meter knapp vor Aleksander Zniszczol in Führung. Im Finale erreichte Wohlgenannt dann 136 Meter und sicherte sich mit 261,8 Punkten Platz zwei.

Mit 4 Punkten Rückstand erzielte Andreas Wank Platz drei. Wank setzte seine Landung bei 132,5 und 131,5 Meter und erhielt 257,8 Punkte.

Bor Pavlovcic holt sein bestes Ergebnis im Sommer

Sehr gut lief es heute für Bor Pavlovcic, Mit einem Flug auf 134 Meter lag Pavlovcic zur Hälfte auf Platz 3. Im Finaldurchgang flog er das nur auf 131 Meter und mußte sich mit 255 Punkten mit Platz 6 zufrieden geben. Trotzdem ein gutes Ergebnis auf das sich aufbauen läßt.

Zak Mogel sprang mit 135 und 120 Meter auf einen guten 11. Rang. Hierfür bekam Mogel 239,7 Punkte.

Platz 14 ging mit Flügen auf 127 und 131,5 Meter an Anze Semenic.

Jan Bombek lässt auf sich aufhorchen

Die Gratulation geht heute an den jungen 17-jährigen Jan Bombek. Bombek startet fürden Ssk Ljubno BTC und erzielte heut mit Platz 15 sein bestes Ergebnis im Continatalcup. Mit 124 und 127 Meter errang Bombek 232,7 Punkte.

Rok Tarman kam mit 119 und 123 Meter auf Platz 28.

Domen Prevc verpasste das Finale.

Nach 13 Wettkämpfen in diesem Sommer geht der Gesamtsieg im Continentalcup mit 814 Punkten an den Österreicher Philipp Aschenwald. 

Auf Platz zwei folgt mit 513 Punkten Zak Mogel. Kilian Peier aus der Schweiz erreichte 448 Punkte.

Der Continentalcup startet am 8. und 9. Dezember im norwegischen Lillehammer in die Wintersaison.

Offizielles Ergebnis (.pdf)
Gesamtwertung (.pdf)