Anze Lanisek 11. in Hinzenbach – Klimov Gesamtsieger

Der vorletzte Grand-Prix-Wettkampf dieses Sommers fand heute im österreichischen Hinzenbach statt. Dabei sicherte sich Daniel Huber einen „Heimsieg“.

Mit 88 und 89 Metern landete er mit 8 Punkten Vorsprung relativ deutlich vor dem Schweizer Killian Peier, der sich gleich mit mehreren Springern ein enges Duell um den zweiten Platz lieferte. 0,4 Punkte konnte er schließlich zwischen sich und den Drittplatzierten Karl Geiger (Deutschland) legen, dahinter folgten Evgeniy Klimov, Gregor Schlierenzauer und Stefan Hula.

Evgeniy Klimov steht bereits vorzeitig als Gesamtsieger des Sommer-Grand-Prix fest. Damit geht der Sieg in dieser Serie zum ersten Mal nach Russland.

Die slowenischen Springer sprangen heute an den Top 10 vorbei. Anze Lanisek landete mit 88 und 86 Metern auf Platz 11, Timi Zajc wurde mit 84,5 und 85,5 Metern 16. Rok Justin und Ziga Jelar verpassten mit den Rängen 36 und 43 das Finale.

Das Finale findet traditionell am 3. Oktober im sächsischen Klingenthal statt, wo am Tag zuvor die Qualifikation auf dem Programm steht.

Offizielles Ergebnis (.pdf)

Gesamtwertung (.pdf)