Fünfter Platz für Anze Semenic bei Doppelsieg von Robin Pedersen

Der Mann an diesem Wochenende ist eindeutig der Norweger Robin Pedersen. Wie bereits am Samstag, wurde auch am heutigen Sonntag der Sieger nach nur einem Durchgang gekürt. Auch der Probedurchgang musste wegen den schwierigen Bedingungen abgesagt werden.

Mit einer Distanz von 137 Metern und 119,6 Punkten entschied der junge Robin Pedersen auch heute den Wettkampf für sich. Pedersen ließ mit nur 0,8 Punkten den Deutschen Felix Hoffmann hinter sich. Hoffmann erzielte mit seinem Sprung 136 Meter. Sein Teamkollege Martin Hamann flog auf 142 Meter und landete mit nur 0,1 Punkten auf Platz 3.

Anze Semenic wird bester Slowene

Anze Semenic der für den Nsk Trzic Fmg startet, belegte mit 137,5 Metern und 113,1 Punkten Platz 5.

Auf den Plätzen 15-17 reihten mit Robert Kranjec, Jaka Hvala und Nejc Dezman die drei weitere Slowenen ein.

Rok Justin und Jurij Tepes sprangen auf die Plätze 22 und 23.

 

Robin Pedersen hat mit seinen zwei Siegen an diesem Wochenende nun auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Mit 275 Punkten liegt er vor Marius Lindvik (200 Punkte) und Aleksander Zniszczol (199 Punkte).

Rok Justin liegt mit 100 Punkten auf Platz 6, Robert Kranjec (92 Pkt.) auf Platz 7 und Jaka Hvala mit 88 Punkte auf Platz 9.

Am 27. und 28. Dezember geht der Continentalcup mit zwei Wettkämpfen im schweizerischen Engelberg weiter.

 

Offizielles Ergebnis (.pdf)

Gesamtwertung (.pdf)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*