Garmisch-Partenkirchen ist ein gutes Pflaster für die Slowenen

Nächste Station im Continantal-Cup: GARMISCH-PARTENKIRCHEN

Nach der Vierschanzentournee folgt an diesem Wochenende der Continental-Cup auf der Olympiaschanze.

Über einen souveränen Sieg mit über 30,7 Punkten Vorsprung durfte sich der 20-jährige Anze Lanisek aus Slowenien freuen. Anze Lanisek startet für den Ssk Menges und hatte am heutigen Samstag die Schanze voll im Griff. Allerdings konnte wegen starken Schneefalls erst mit etwas Verspätung gestartet werden. Mit 137 Meter setzte sich Lanisek deutlich von der Konkurrenz ab, errang im Finale dann 131,5 Meter und erhielt insgesamt 274,8 Punkte.

Platz zwei ging mit 244,1 Punkten an Florian Altenburger aus Österreich. Altenburger kam auf 126,5 und 128 Meter.

Mit 241,7 Punkten folgte Lanisek`s Teamkollege Miran Zupancic auf dem dritten Platz. Zupancic erreichte 123 und 129,5 Meter.

Mit Nejc Dezman folgt ein weiterer Slowene in den Top 10:

Nejc Dezman (220,6 Pkt.) belegte mit Flügen auf 120 und 122 Meter den zehnten Platz.

Die weiteren Platzierungen der Slowenen sahen wie folgt aus:

Jaka Hvala (204,3 Pkt.) sprang mit 113 und 124,5 Metern auf Platz 18 und Rok Justin (202,5 Pkt.) mit 122,5 und 115,5 auf Platz 19.

Platz 21 ging mit 198,4 Punkten an Matjaz Pungertar. Tilen Bartol errang mit 192,8 Punkten den 25. Platz.

Huber noch Cupführender:
In der Gesamtwertung liegt weiterhin Daniel Huber aus Österreich mit 356 Punkten in Führung. Dahinter folgen sein Teamkollege Florian Altenburger (317 Pkt.) und Cene Prevc aus Slowenien (280 Pkt.).

Offizielles Ergebnis (.pdf)

Gesamtwertung (.pdf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*