Rok Justin knapp geschlagen

Nächste Station im Continentalcup – Frenstat

Im tschechischen Frenstat finden an diesem Wochenende zwei Wettbewerbe bei den Männer statt. Sieger heute war der Norweger Joakim Aune von dem Slowenen Rok Justin und Klemens Muranka aus Polen.

Alle drei lieferten sich ein sehr knappes Ergebnis. Während sich Joakim Aune (248,8 Pkt.) mit Flügen auf 100 und 98,5 Meter über seinen Sieg im Continentalcup freuen konnte, belegte Rok Justin mit nur 0,3 Punkten Rückstand Platz zwei. Justins Weiten lagen bei 98,5 und 99,5 Meter. Dies ist zugleich Justins bestes Ergebnis seit Ende 2018.

Klemens Muranka aus Polen komplettierte mit Sprüngen auf 100,5 und 99,5 Meter und insgesamt 248 Punkten das Podest.

Der erst 17-jährige Jernej Presecnik lieferte heute auch mit Platz 12 ein super Ergebnis. Presecnik kam auf 93 und 97 Meter und erreichte 231,1 Punkte.

Aljaz Osterc, Tjas Grilz und Mark Hafnar konnten sich ebenfalls über Continentalcuppunkte freuen.

Jaka Hvala verpasste den Finaldurchgang.

Der zweite Wettkampf in Frenstat beginnt am Samstag um 10 Uhr.

Offizielles Ergebnis.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*