Wieder Platz zwei für Rok Justin

Der zweite Wettkampf des Continentalcups in tschechischen Frenstat endete mit einem Sieg von Pawel Wasek. Wasek stand zum ersten Mal in seiner Karriere ganz oben auf dem Podest.

Platz zwei erneut an Rok Justin. Vortagesieger Joakim Aune belegte Platz 3.

Mit Flügen auf 100 Meter und der Tagesbestweite von 103,5 Meter sicherte sich der junge Polen mit insgesamt 245,3 Punkten seinen ersten Sieg im Continentalcup.

Gratulation an Rok Justin

Der Slowene Rok Justin lag mit seinem Flug auf 102 Meter nach den ersten Durchgang sogar auf Platz eins. Mit seinem zweiten Sprung auf 103 Meter konnte Justin diese Position jedoch nicht ganz verteidigen und wiederholte mit 244,9 Punkten seinen zweiten Platz vom Vortag.

Platz 3 ging mit 240,5 Punkten an Jaokim Aune aus Norwegen. Aune sprang 100 und 101,5 Meter.

Neues Gesicht bei den Slowenen

Mark Hafnar ist ein junger 17-jähriger Slowene, welcher für den Sk Triglav Kranj an den Start geht. An diesem Wochenende durfte Hafnar zum ersten Mal im Continentalcup an den Start gehen und belegte am ersten Wettkampftag Platz 29. Ansonsten ist Hafnar im FIS Cup und Alpencup unterwegs.

Nun zum heutigen Ergebnis:

Hafnar erwischte mit 95,5 und 95 Meter zwei konstante Sprünge und erreichte mit 216,5 Punkten Platz 13 und erzielte somit sein bestes Ergebnis.

Platz 30 ging an Aljaz Osterc.

Jaka Hvala schied erneut aus.

Tjas Grilc und Jernej Prescnik wurden disqualifiziert.

Die nächsten beiden Wettkämpfe des Continentalcups finden am 31. August und am 1. September in rumänischen Rasnov statt.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf.pdf

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*