Zweiter Doppelsieg in Folge für Norwegen – Zak Mogel bester Slowene

Mit Marius Lindvik und Fredrik Villumstad standen erneut zwei Norweger ganz oben. Dritter wurde Martin Hamann aus Deutschland.

Marius Lindvik setzte seine Landung bei 124 und 128,5 Meter und ergatterte 222,8 Punkte. Lindvik’s Teamkollege Fredrik Villumstad erreichte heute sein bestes Karriereergebnis im Continentalcup. Der 19-jährige lag mit 129,5 Meter zur Halbzeit in Führung und landete mit seinem zweiten Sprung auf 122,5 Meter und 220,7 Punkten auf Platz zwei.

Auf Platz drei platzierte sich mit 214,8 Punkten und Flügen auf 128,5 und 119,5 Metern Martin Hamann.

Zak Mogel kam mit 206,9 Punkten auf den sechsten Platz. Seine Weiten lagen bei 127 und 122 Metern.

Auf Platz 13 wurde Tilen Bartol mit 192,6 Punkten zweitbester Slowene.. Bartol flog auf 123,5 und 115,5 Meter.

Andraz Pograjc (121/114,5 Mtr.) und Joakim Aune (121/114 Mtr.) teilten sich mit 188 Punkten Platz 17.

Platz 20 belegte Rok Justin mit Sprüngen auf zweimal 117 Meter und insgesamt 186,4 Punkten.

Mit Nejc Dezman auf Platz 25, Tomaz Naglic (Platz 28) und Jaka Hvala (Platz 30) erreichten alle Slowenen den Finaldurchgang.

Der Continentalcup wird am nächsten Wochenende mit zwei Wettkämpfen im polnischen Zakopane fortgesetzt.

Offizielles Ergebnis (.pdf)

Gesamtwertung (.pdf)