Sieg für Norwegen – Slowenen auf Platz sechs

Die Raw Air Tour in Oslo beginnt.

Am legendären Holmenkollen findet an diesem Wochenende ein Teamwettkampf und ein Einzelwettkampf statt. Bei schwierigen Windverhältnissen ging heute der Teamwettkampf über die Bühne, welcher mit nur einem Durchgang beendet werden musste.

Den Tagessieg sicherte sich vor heimischen Publikum die Wikinger mit den Springern Johann Andre Forfang, Robin Pedersen, Marius Lindvik und Robert Johansson mit insgesamt 469,8 Punkten. Robert Johansson sprang mit 144 Meter neuen Schanzenrekord und verbesserte den alten Schanzenrekord von Andreas Kofler um 3 Meter.

Platz zwei ging mit 456,8 Punkten an Yukiya Sato, Noriaki Kasai, Junshiro und Ryoyu Kobayashi.

Österreich wurde mit Michael Hayböck, Manuel Fettner, Philipp Aschenwald und Stefan Kraft mit 454,4 Punkten Dritter.

Platz vier belegte das Team aus Polen vor Deutschland. Überschattet wurde der Wettbewerb von zwei Stürzen. Zuerst traf es den Norweger Lindvik, kurz darauf dann Stephan Leyhe. Der Willinger erwischte vor der Landung eine Windböe und prallte mit dem Gesicht voraus auf den Aufsprunghang.

Platz sechs für Slowenien

Slowenien ging mit Peter Prevc, Anze Lanisek, Domen Prevc und Timi Zajc an den Start. Bester unter ihnen war mit einem Flug auf 129,5 Meter Anze Lanisek.

Tschechien und die Schweiz kamen auf die Plätze sieben und acht.

Nach zwei von insgesamt 15 Wertungssprüngen führt Robert Johansson die Gesamtwertung der „Raw Air“ an. Der Norweger liegt mit insgesamt 285 Punkten vor Ryoyu Kobayashi (268 Pkt.) und Markus Eisenbichler (260,3 Pkt.).

Die „Raw-Air“ wird morgen um 14.30 Uhr  mit dem Einzelspringen am Holmenkollen fortgesetzt.

 

Offizielles Ergebnis (.pdf)

Gesamtwertung  Raw Air(.pdf)

Gesamtwertung Nationencup (.pdf)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*