Zweites Continentalcupspringen in Kuopio – Tilen Bartol wird Fünfter

Beim zweiten Wettbewerb im Continental-Cup Springen zwei Slowenen in die Top 10. Jarl Magnus Riiber aus Norwegen holt sich den heutigen Tagessieg vor Alex Insam aus Italien und Krzysztof Mietus aus Polen.

Mit einer guter Leistung konnten heute auf Platz fünf und sieben gleich zwei Slowenen überzeugen. Tilen Bartol vom SSK Sam Ihan sprang 117,0 und 126,0 Meter und errang 202,2 Punkte, Miran Zupancic vom SK Zargorje setzte seine Landung bei 117,5 und 119,5 Meter. Zupancic erhielt 197,1 Punkte.

Der Tagessieg ging mit 19,2 Punkten Vorsprung an den nordischen Kombinierer Jarl Magnus Riiber aus Norwegen. Riiber zeigte in beiden Durchgängen mit 121,5 und 129,0 Metern die weitesten Sprünge und erzielte insgesamt 228,8 Punkte.

Zweiter wurde der 19 jährige Italiener Alex Insam mit Flügen auf 120,0 und 122,5 Meter. Insam erreichte 209,7 Punkte.

Der für den WKS Zakopane an Start gehende Pole Kryzsztof Mietus musste sich um 0,1 Punkte und Platz drei geschlagen geben. Seine Sprünge endeten bei 120,5 und 123,5 Metern. Hierfür erhielt Mietus 209,6 Punkte.

Mit Matjaz Pungertar, Andraz Pograjc und Ernest Preslic komplettierten drei weitere Slowenen die Top 20. Matjaz Pungertar (117,5/114,0 Meter), Andraz Pograjc (109,5/119,5 Meter) und Ernest Preslic (111,0/113,5 Meter) belegten die Plätze 12, 15 und 20.

Der junge Aljaz Osterc gestern noch auf Platz fünf, erreichte mit 109,5 und 115,0 Meter Platz 24 und darf sich somit noch über Punkte freuen.

Rok Justin verpasste auf Platz 37 als einziger Slowene das Finale.

Weiter geht es im Continentalcup bereits in der kommenden Woche im tschechischen Frenstat.

Offizielles Ergebnis (.pdf)

Gesamtwertung (.pdf)