Slowenischer Doppelsieg beim FIS Cup der Damen in Harrachov


Nika Kriznar und Spela Rogelj gewinnen beim Fis Cup der Damen im tschechichen Harrachov. Ebenfalls Zweite mit der gleichen Punktzahl wie Rogelj wurde die Französin Julia Clair. Ursa Bogataj springt am Podest vorbei.

 

Nachdem das große Weltcup-Finale der Damen, das letzte Woche im rumänischen Rasnov stattfinden sollte aufgrund Schneemangels und zu milden Temperaturen abgesagt werden musste, nahmen einige Athletinnen,die im Weltcup springen eine Woche später am Fis Cup im tschechischen Harrachov teil darunter auch Spela Rogelj, Nika Kriznar oder Ursa Bogataj.

Die Reise hat sich gelohnt. Mit Nika Kriznar und Spela Rogelj sprangen gleich zwei Sloweninnen auf das Podest und nahmen jeweils eine Kristalkugel in die Hand.

Nika Kriznar, die in dieser Saison im heimischen Ljubno ihr Weltcupdebut feierte, gewann das heutige FIS Cup Springen deutlich vor ihrer Landsfrau Spela Rogelj. Kriznar sprang 97,0 und 96,5 Meter weit und erzielte 247,5 Punkte. Spela Rogelj, die in der Saison 2014/2015 ihren ersten Weltcupsieg im norwegischen Lillehammer feierte, sprang 93,0 und 91,5 Meter weit und ersprang damit 236,0 Punkte.

Dritte wurde die Französin Julia Clair, die sonst ebenfalls im Weltcup der Damen an den Start geht. Clair sprang 97,5 und 88,0 Meter weit. Ihre Punktzahl lag wie bei Rogelj bei 236,0 Zählern.

Mit 230,5 Punkten sprang die Slowenin Ursa Bogataj am Siegerpodest vorbei. Bogataj sprang 93,5 und 90,0 Meter weit.

Drei weitere slowenische Skispringerinnen nahmen an dem Wettbewerb teil. Alle konnten sich für den zweiten Durchgang qualifizieren und Punkte sammeln.

Auf Rang 10 sprang Jerneja Brecl, die 88,0 und 81,0 Meter weit sprang und ein Top Ten Ergebnis erzielte.

Katra Komar reihte sich auf dem 13. Platz ein (83,5 und 81,0 Meter). Kaja Urbanija Coz wurde mit 77,0 und 77,5 Metern 17. des Wettbewerbs.

Morgen findet ein weiterer Wettbewerb im Rahmen des FIS Cups für die Damen statt.

Offizielles Ergebnis Wettkampf: