Doppelsieg für Polen – Timi Zajc wird Siebter

In einem von schwierigen Windbedingungen gekennzeichneten Wettkampf gelang Lokalmatador Kamil Stoch ein knapper Sieg vor seinem Teamkollegen Dawid Kubacki und Yukiya Sato aus Japan.

Mit Sprüngen auf 137,5 und 132,5 Meter sicherte sich Kamil Stoch (250,8 Pkt.) den Tagessieg beim heimischen Einzelspringen im Rahmen des Sommer-Grand-Prix in Zakopane. Der 32-Jährige ließ in einem hochspannenden Finale seinen Teamkollegen Dawid Kubacki (249,3 Pkt.)hinter sich, der auf 138 und 134,5 Meter kam.

Yukiya Sato überraschte auf Platz 3. Der Japaner hatte das Feld nach der Bestweite von 145 Metern nach dem ersten Durchgang noch angeführt, fiel mit 131 Metern (249,3 P.) im Finale aber auf den dritten Platz zurück.

Timi Zajc – Kleiner Lichtblick für das slowenische Team

Einzig unter ihnen können wir heute Timi Zajc hervorheben. Mit Flügen auf 133,5 und 129,5 Metern kam Zajc mit 232,2 Punkten auf Platz 7.

Peter Prevc beendete den Wettkampf auf Platz 30.

Ziga Jelar, Tilen Bartol, Domen Prevc, Anze Lanisek und Anze Semenic verpassten den Finaldurchgang.

Der Sommer-Grand-Prix wird am kommenden Freitag und Samstag mit zwei Einzelspringen in japanischen Hakuba fortgesetzt. Bereits am Donnerstag stehen Training und Qualifikation auf dem Programm.

Offizielles Ergebnis Wettkampf.pdf

Gesamtwertung Sommer-Grand-Prix.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*