Jaka Hvala verschenkt Top Platzierung – Erneuter Sieg für Dawid Kubacki

Dawid Kubacki aus Polen siegt erneut beim heutigen Einzelwettkampf in Hinterzarten vor dem deutschen Severin Freund und dem Japaner Kento Sakuyama. Jaka Hvala, der im ersten Durchgang die Bestweite in Höhe von 104,5 Meter erzielte, verschenkte im zweiten Durchgang einige Meter und fiel einige Plätze zurück. 

 

Nachdem gestern das Teamspringen auf dem Programm stand, fand heute das zweite Einzelspringen des diesjährigen Sommer Grand Prixes statt. Diesen entscheid wie bereits in der vergangenen Woche im polnischen Wisla der Pole Dawid Kubacki für sich. Der Pole verteidigt damit das Gelbe Trikot.

Mit Weiten von 103,5 und 100,5 Metern und 266,5 Punkten setzte sich Kubacki gegen den Deutschen Severin Freund durch, der 101,0 und 102,5 Meter weit sprang und 264,1 Punkte erreichte. Der dritte Platz geht an den überraschend starken Kento Sakuyama aus Japan, der mit Sprüngen auf 100,5 und 101,5 Metern (260,6 Punkte) auf sich aufmerksam machen konnte. 

Der Slowene Jaka Hvala, der immer besser in Form zu kommen scheint, sprang im ersten Durchgang 104,5 Meter weit und lag vor dem Finalsprung noch auf dem Dritten Platz. Im Finale gelang Hvala jedoch nur eine schwächerer Sprung auf 96,5 Meter. Damit fiel er auf den 11. Rang zurück. Jaka Hvala war bester Slowene des heutigen Wettbewerbs. 

Peter Prevc, der Achzehnter des Wettbewerbs wurde, konnte nicht mit Top Weiten überzeugen. 96,5 und 97,5 Meter reichten nicht, um ein Platz im vorderen Feld zu erzielen. 

Robert Kranjec, der im ersten Durchgang 99,0 Meter weit sprang, konnte sich nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren. 

Die anderen Slowenen konnten sich bereits im Qualifikationssprung nicht für den Wettkampf qualifizieren. 

Der Sommer Grand Prix macht in der kommenden Woche Station im französichen Courchevel. Dort findet auch der erste Sommer Grand Prix der Damen in dieser Saison statt. 

Offizielles Ergebnis Wettkampf:

Aktueller Stand Gesamtwertung: