Mäßige Mannschaftsleistung der Slowenen in Hinterzarten – Team Deutschland siegt

Beim heutigen Teamwettbewerb im deutschen Hinterzarten geht das slowenische Team leer aus. Nach zwei Durchgängen reicht es für Robert Kranjec, Nejc Dezman, Jaka Hvala und Peter Prevc, die für Slowenien beim Teamwettbewerb an den Start gegangen sind nur für den 6. Rang. Mit deutlichem Vorsprung siegt das Team aus Deutschland vor den ebenfalls starken Polen und der Mannschaft aus Norwegen, die den dritten Platz belegt hat.

Bei sehr heißen Sommertemperaturen fand heute Abend der erste von zwei Wettkämpfen in Hinterzarten statt. Heute sprangen die Teams um den Sieg bevor morgen Abend der Einzelwettbewerb auf dem Programm steht.

Den Teamwettbewerb entschied das Deutsche Team mit insgesamt 1033 Punkten (Severin Freund: 98,0 und 100,5 Meter, Stephan Leyhe: 97,5 und 101,5 Meter, Andreas Wellinger:102,5 und 102,5 Meter und Andreas Wank: 103,0 und 104,0 Meter) deutlich vor dem Team aus Polen (968,7 Punkte) und der Mannschaft aus Norwegen (961,9 Punkte) für sich und feiert vor heimischen Publikum.

 

Nicht zufriedenstellend verlief der Wettbewerb für das slowenische Quartett, das 921,4 Punkte erzielte.

Die Weiten der slowenischen Skispringer:

Robert Kranjec (89,0 und 95,0 Meter), Nejc Dezman (92,5 und 94,0 Meter), Jaka Hvala (99,0 und 96,0 Meter) und Peter Prevc (101,0 und 98,0 Meter).

Morgen Abend um 20.00 Uhr findet der Einzelwettkampf in Hinterzarten statt, bevor die Reise der Skispringer in der kommenden Woche weiter in das französische Courchevel und in das schweizerische Einsiedeln geht. 

Offizielles Ergebnis Teamwettkampf: