Jernej Damjan wird Zweiter bei erstem Wettbewerb von Hakuba

Ohne Peter Prevc, Juij Tepes und Robert Kranjec trat das slowenische Skisprungteam die Reise in das japanische Hakuba an. Der erste Wettkampf fand gestern statt.

Jernej Damjan konnte gut von sich aufmerksam machen. Der Slowene sprang mit den Weiten von 129,0 und 128,0 Metern und 271,5 Punkten auf den zweiten Platz des Podiums.

Gewinner des gestrigen Wettbewerbs wurde der norwegische Newcomer Philip Sjoeen, der 125,0 und 131,0 Meter weit sprang und sich mit 277,5 Punkten deutlich gegen die Komkurrenz durchsetzte. Dritter des Wettbewerbs wurde Sjoeens Landsmann Daniel-Andre Tande (128,5 und 127,5 Meter; 269,4 Punkte). 

Peter Prevc verliert somit das Gelbe Trickot gegenüber dem Sieger Philip Sjoeen, der nun die Gesamtwertung des Sommer Grand Prix übernimmt. 

Ebenfalls zwei gute Sprünge zeigte Matjaz Pungertar, der mit Weiten von 127,0 und 126,5 Metern und 256,5 Punkten den sechsten Platz belegte. 

Nejc Dezman, der ebenfalls die weite Reise nach Japan angetreten ist wurde 18. des gestrigen Wettbewerbs. Die Weiten von Dezman lagen bei 122,5 und 119,5 Metern (236,3 Punkte). 

Direkt hinter ihm sprang der Slowene Miran Zupancic auf den 19. Platz (123,0 und 120,5 Meter). 

Die drei weiteren slowenischen Athleten wie Tomaz Naglic (33.), Rok Justin (40.) und Jaka Hvala (46.) konnten sich leider nicht für den finalen Durchgang qualifizieren. 

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf:

 

Aktueller Stand Gesamtwertung: