Timi Zajc triumphiert in Wisla

Timi Zajc holt sich seinen ersten Sieg im Sommer-Grand-Prix

Nach seinem ersten Weltcupssieg beim Skifliegen in Oberstdorf im Februar diesen Jahres und dem Auftaktsieg im Continentalcup vor heimischem Publikum in Kranj Anfang Juli präsentierte sich Timi Zajc im Wisla auch in einer bärenstarken Verfassung.

Zajc verwies mit Weiten von 133,5 und 128,5 Metern und insgesamt 277,9 Punkten den Polen Dawid Kubacki (271,3 Pkt.) auf Platz zwei. Kubacki setzte seine Landung bei 128 und 131 Meter. Dritter wurde mit 266,8 Punkten Evgeniy Klimov aus Rußland. Klimov segelte auf 135 und 124,5 Meter.

Mit Tilen Bartol und Peter Prevc zwei weitere Slowenen in den Top 10

Der 22-jährige Tilen Tilen Bartol vom SSK Sam Ihan zeigte auch beim heutigen Einzelspringen eine sehr gute Leistung. Nach dem ersten Durchgang lag Bartol mit einer Weite von 132,5 Metern auf Platz 6. Im Finale kam Bartol nicht über 123 Meter hinaus und belegte mit 253,9 Punkten Platz 9.

Auf Platz 10 folgte mit 128 und 122 Metern sein Teamkollege Peter Prevc (252,6 Pkt.) Auch bei Peter Prevc kann man bessere Leistungen im Training, sowie im Wettkampf erkennen.

Leider kein zweiter Durchgang

Anze Lanisek und Ziga Jelar verpassten den Finaldurchgang.

Weiter geht die Reise im Sommer-Grand-Prix am kommenden Wochenende nach Hinterzarten in den Schwarzwald wo am Freitag das Training und die Qualifikation stattfinden. Am Samstag folgt dann am Morgen der Einzelwettkampf und am Nachmittag steht noch ein Mixed-Teamspringen auf dem Plan.

 

Offizielles Ergebnis Einzelwettkampf.pdf

Gesamtwertung Sommer-Grand-Prix.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*