Überraschungssieg von Anze Lanisek

Wegen schwierigen Bedingungen und mit einiger Verspätung ging der letzte Wettkampf des Sommer-Grand-Prix mit nur einem Wertungsdurchgang zu Ende. Diesen konnte überraschend Anze Lanisek vor Marius Lindvik aus Norwegen und dem Polen Piotr Zyla gewinnen.

Gratulation an Anze Lanisek

Anze Lanisek konnte bereits gestern mit seinem zweiten Trainingssprung auf 133,5 Meter und Platz 8 auf sich aufmerksam machen. Heute erwischte Lanisek mit Startplatz 20 günstigere Windbedingungen und setzte seine Landung bei beachtlichen 139,5 Meter. Mit insgesamt 137,6 Punkten sicherte sich Anze Lanisek seinen ersten Sieg in der Sommer-Grand-Prix-Wertung seit seinem beiden Siegen in Chaikovsky vor zwei Jahren.

Den überragenden Sprung des Tages zeigte der Norweger Marius Lindvik, der mit 148 Metern den bisherigen Sommerrekord gehalten von Stephan Leyhe um gleich um 2,5 Meter verbesserte.

Piotr Zyla aus Polen landete mit 135 Meter und insgesamt 135,6 Punkten auf Platz 3.

Platz 8 ging mit 129 Meter und 124,8 Punkten an Timi Zajc.

Domen und Peter Prevc gelangen bei diesen schwierigen Bedingungen heute leider keine guten Sprünge. Domen erreichte mit 128 Meter Platz 17, Peter kam mit seinem Flug auf 114,5 Meter nur auf den 30. Platz.

Tilen Bartol errang Platz 37 vor Jernej Damjan auf Platz 43.

Timi Zajc belegt Platz 3 in der Gesamtwertung

Die Gesamtwertung geht dieses Jahr mit 305 Punkten an Dawid Kubacki aus Polen. Yukiya Sato aus Japan belegt mit 294 Punkten Platz 2. Timi Zajc erreicht mit insgesamt zwei Grand-Prix-Siegen und 268 Punkten den 3. Platz.

Nach Ende des Sommer-Grand-Prix verabschieden sich die Skispringer in die letzte Vorbereitungsphase in Hinblick auf den anstehenden Winter. Die Weltcup-Saison wird am 22. November im polnischen Wisla eröffnet.

 

Aktueller Stand Gesamtwertung.pdf

Gesamtwertung Sommer-Grand-Prix.pdf

Gesamtwertung Nationencup.pdf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*