Ursa Bogataj verpasst das Podium

Nach einer kurzen Wettkampfpause von einer Woche fand heute ein Einzelwettbewerb bei den Damen im französischen Courchevel statt. Gewinnen konnte diesen die Japanerin Sara Takanashi vor der Österreicherin Chiara Hölzl und Juliane Seyfarth.

Die Sommer-Dominatorin Sara Takanashi wird ihrem Ruf gerecht. Mit Sprüngen auf 125,5 und 124 Meter sicherte sich Takanashi mit 254,8 Punkten ihren 25. Sieg beim Sommer-Grand-Prix.

Platz 2 belegte mit Flügen auf 121 und 127 Metern Chiara Hölzl, die zum ersten Mal überhaupt bei einem Sommer-Grand-Prix auf dem Podium stand. Hölzl erreichte 247,1 Punkte.

Juliane Seyfarth ergatterte sich mit 237,3 Punkten Platz 3. Seyfarth setzte ihr Landung bei 122 und 118 Meter.

Ursa Bogataj und Nika Kriznar in den Top 6

Die weitesten Sprünge bei den Sloweninnen zeigte heute mit 122,5 und 122 Metern Ursa Bogataj. Bogataj erreichte mit 230,7 Punkten einen guten 4. Platz.

Teamkollegin Nika Kriznar errang mit 217,7 Punkte Platz 6. Ihre Weiten lagen bei 118,5 und 117 Meter.

Platz 14 ging mit 101 und 104,5 Metern an Spela Rogelj (160,2 Pkt.).

Maja Vtic, Jerneja Brecl und Katra Komar belegten die Plätze 20,21 und 23.

Die dritte und letzte Station im Sommer-Grand-Prix für die Damen steht bereits am nächsten Wochenende im tschechischen Frenstat pod Radhostem auf dem Programm.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf.pdf

Gesamtwertung Sommer-Grand-Prix.pdf

Gesamtwertung Nationencup.pdf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*