Zwei Überraschungen in Courchevel – Denis Kornilov und Ziga Jelar

Nachdem gestern im französischen Courchevel die Damen über den Balken gingen, waren heute die Herren am Start.

Dawid Kubacki setzt seine Siegesserie vor seinem Landsmann Maciej Kot fort. Denis Kornilov und Roman Koudelka teilen sich Platz 3.

So wie es aussieht ist es der diesjährige Sommer der Polen. Nach überlegegen Siegen in Wisla und Hinterzarten ist Dawid Kubacki auch in Courchevel das Maß aller Dinge. Der 27-jährigen Pole erzielte mit Sprüngen auf 133,5 und 127 Meter insgesamt 274,2 Punkte und sicherte sich de ereuten Tagessieg. Zweiter wurde mit 266 Punkten und Weiten von 130,5 und 126,5 Metern Maciej Kot.

Zwei echte Überraschungen gab es am Samstagabend:

Die erste Überraschung war Denis Kornilov:

Nach über acht Jahren landete der Russe mit 130,5 und 126,5 Metern erstmals wieder auf dem Podium. Kornilov erhielt 262,4 Punkte und musste sich mit dem punktgleichen Roman Koudelka (126,5/127,5 Mtr.) aus Tschechien Platz 3 teilen.

Und nun kommen wir auch gleich zur zweiten Überraschung des Tages – Ziga Jelar:

Der 19-jährige Ziga Jelar startet für den Sk Triglav Kranj und ging zuvor im Alpen- und im Continantalcup an den Start. In Hinterzarten durfte Jelar bereits im Sommer Grand Prix schnuppern, schaffte dort aber leider nicht den Sprung ins Finale.

Courchevel wird Jelar mit Sicherheit in Erinnerung bleiben. Mit Flügen auf 128,5 und 126 Metern und insgesamt 247,9 Punkten erreichte Jelar Platz 13.

Platz 16 ging mit 246,4 Punkten an den 21-jährigen Anze Lanisek. Lanisek kam auf 126 und 123,5 Meter. An heutigen Morgen gewann Lanisek die Qualifikation.

Mit 242,1 Punkten und Sprüngen auf 128 und 124,5 Meter belegte Rok Justin Platz 20.

Anze Semenic (124,5/118 Mtr,) gelegen auf Platz 29 durfte sich auch über Punkte freuen.

Miran Zupancic und Robert Kranjec verpassten auf den Plätzen 31 und 43 das Finale.

Der Sommer-Grand-Prix wird am 26. und 27. August im japanischen Hakuba mit den nächsten beiden Einzel-Wettbewerben fortgesetzt.

Offizielles Ergebnis (.pdf)

Gesamtwertung (.pdf)