Sloweninnen belegen Platz 4 im Team – Nika Kriznar WM-Siebte

Es war eine große Überraschung, als im Januar die Nachricht verkündet wurde, dass für die diesjährige Weltmeisterschaft in Seefeld doch noch kurzfristig ein Mannschaftsspringen der Damen ins Programm genommen würde. Lange hatten die Skispringerinnen dafür gekämpft – und mit ihrem hochklassigen Wettkampf haben sie bewiesen, dass der WM ohne diesen Wettkampf etwas gefehlt hätte.

Einmal mehr ging dabei die Goldmedaille nach Deutschland: Das Team um Schlussspringerin Katharina Althaus sicherte sich auf der Normalschanze den historischen ersten Sieg vor der Mannschaft aus Österreich. Knapp dahinter landeten die Norwegerinnen. Alle Springerinnen zeigten sich überwältigt von den geschlossenen Mannschaftsleistungen und bejubelten ihre Medaillen.

Das slowenische Team, angetreten mit Spela Rogelj, WM-Debütantin Jerneja Brecl, Nika Kriznar und Ursa Bogataj musste sich mit dem vierten Rang begnügen. Eine Medaille war nicht in Sicht, der Abstand zum Podium betrug am Ende etwa 50 Punkte.

Zwei Sloweninnen in Top 10 bei Lundby-Sieg

Am heutigen Tag fand das Einzelspringen der Damen statt. Und wieder einmal war es Maren Lundby, Weltcupführende und Seriensiegerin in diesem Winter, die ganz oben auf dem Podest stehen durfte. Und doch war die Entscheidung im Finaldurchgang ganz eng: Nach Lundbys Sprung hatten manche schon mit einem Sieg von Katharina Althaus gerechnet – doch Lundby behielt mit 0,5 Punkten Vorsprung die Oberhand.

Auf dem dritten Platz landete Daniela Iraschko-Stolz aus Österreich, die sich von Platz 8 im ersten Durchgang noch nach vorne und an der bis dato Drittplatzierten Juliane Seyfarth vorbei schob.

Einen guten Wettkampf zeigte auch Nika Kriznar: Die 18-Jährige konnte sich als beste Slowenin über Platz 7 freuen. Direkt dahinter folgte Teamkollegin Ursa Bogataj. Jerneja Brecl wurde 18., Spela Rogelj landete auf Rang 22.

Mixed-Team am Samstag

Eine weitere Medaillenchance für zumindest zwei Damen aus jedem Land besteht am Samstag, wenn das Mixed-Team-Springen auf dem Programm steht.

Offizielles Ergebnis Einzelwettkampf (.pdf)

Offizielles Ergebnis Teamwettkampf (.pdf)