Ema Klinec wird Zweite in Sapporo – Neunter Platz für Spela Rogelj

Ema Klinec vom Ssk Alpina ziri springt im japanischen Sapporo zum ersten mal in ihrer noch jungen Skisprungkarriere im Weltcup auf das Podest. Sie wird Zweite hinter der Weltcupführenden Sara Takanashi aus Japan. Dritte wird die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz. Spela Rogelj springt ebenfalls unter die Top Ten, sie wird neunte. 

Um 3.00 Uhr (MEZ) begann im japanischen Sapporo der erste Durchgang für den ersten von zwei Wettkämpfen, die dort an diesem Wochenende stattfinden. 

Die Slowenin Ema Klinec, die bereits im Sommer angedeutet hat, dass sie gute Leistungen bringen kann, sprang heute ganz weit nach vorne. Mit Weiten auf 93,0 und 95,0 Meter und 241,3 Punkten wird sie Zweite hinter der Japanerin Sara Takanashi, die mit Weiten von 97,0 und 98,0 Metern und 265,6 erzielten Punkten den Wettkampf gewann. Mit auf das Podium sprang die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz. Die Österreicherin sprang auf 93,0 und 91,5 Meter und erhielt 234,5 Punkte. 

Mit 88,0 und 90,5 Metern gelang es Spela Rogelj, ebenfalls unter die Top Ten zu springen. Die Athletin vom SSK Ilirija wurde Neunte. 

Ursa Bogataj, ebenfalls vom SSK Ilirija sprang auf den 11. Rang. Die Siegerin der gestrigen Qualifikation kam auf Weiten von 89,0 und 88,5 Metern. 

Direkt hinter Bogataj auf dem 12. Rang platzierte sich die Slowenin Maja Vtic, die bis zum heutigen Wettkampf Vierte im Gesamtweltcup war. Vtic vom SC Zabrdje sprang 86,5 und 88,0 Meter weit und wurde Zwölfte. 

Katja Pozun vom SK Zagorje musste sich mit einem 27. Platz zufrieden geben. 

Der zweite Einzelwettbewerb von Sapporo findet morgen um 3.00 Uhr (MEZ) statt. 

Offizielles Ergebnis Wettkampf:

Aktueller Stand Gesamtwertung:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*