Maren Lundby siegt souverän – Zwei Sloweninnen in den Top 10

An diesem Wochenende war Maren Lundby einfach nicht zu schlagen. Heute holte sie den zweiten Tagessieg im japanischen Sapporo und gewann souverän mit 20,2 Punkten vor Lokalmatadorin Sara Takanashi und der Deutschen Katharina Althaus.

Die 23-Jährige Norwegerin legte im ersten Sprung mit 95,5 Metern vor, steigerte sich dann zum Finale und setzte mit 98,5 Metern mit Abstand den weitesten Sprung des Tages. Lundby errang insgesamt 251,6 Punkte.

Ganz knapp ging es auf den Plätzen zwei und drei zu. Diesmal gelangen allerdings Sara Takanashi vor heimischem Publikum die besseren Sprünge und sie belegte mit 231,4 Punkten und Flügen auf 90 und 93 Metern den zweiten Platz.

Katharina Althaus sprang 94 und 89 Meter weit und holte zusammen 230,2 Punkte.

Klinec und Bogataj beste Sloweninnen

Slowenien durfte sich am heutigen Tage über zwei Platzierungen in den Top 10 freuen. Ema Klinec belegte mit Weiten von 86,5 und 86 Metern und 207,2 Punkten Platz 8 vor ihrer Teamkollegin Ursa Bagataj auf Platz 9. Bogataj kam auf 86 und 89 Meter und erhielt 205,2 Punkte.

Keine weiteren Sloweninnen im Finale

Spela Rogelj und Maja Vtic verpassten auf den Plätzen 32 und 34 den Finaldurchgang.

Weitere Disqualifikation

Nach der Disqualifikation von Ema Klinec in der Qualifikation vom Freitag, erwischte es am heutigen Tage die junge Nika Kriznar. Sie wurde ebenfalls wegen eines nicht regelkonformen Anzugs disqualifiziert.

Weiter geht es für die Damen am kommenden Wochenende in japanischen Zao, wo zwei Einzel-und ein Teamwettkampf auf dem Programm stehen.

 

Offizielles Ergebnis (.pdf)

Gesamtwertung (.pdf)