Marita Kramer Überraschungssiegerin – Nika Kriznar beste Slowenin

Mit ihrem ersten Wettkampf in Sapporo starteten nun auch die Damen in das Jahr 2020. Nachdem die gestrige Qualifikation wegen Schneemangels auf heute verschoben werden mußte, konnte heute alles planmäßig stattfinden.

Der Tagessieg ging an die Österreicherin Marita Kramer. Kramer sprang in Sapporo nicht nur zum ersten Mal in ihrer Karriere auf das Weltcup-Podest, sondern feierte auch gleich ihren ersten Weltcupsieg. Die Österreicherin sprang mit 131 und 135 Metern insgesamt 279,6 Punkte ein und landete damit 4,6 Punkte vor der Zweitplatzierten, Maren Lundby (275 Pkt.). Die Gesamtweltcupführende flog im ersten Durchgang auf 127 Meter, im Finale erzielte sie mit 139 Metern einen neuen Schanzenrekord. Dritte wurde Kramers Landsfrau Eva Pinkelnig (271,1 Pkt.). Pinkelnig setzte ihre Landung bei 127,5 und 134 Meter.

Nika Kriznar und Ema Klinec in den Top 15

Nika Kriznar belegte mit ihren Flügen auf 121 und 124,5 Metern Platz 8. Am Ende des Wettkampfes errang sie 236,3 Punkte.

Platz 13 ging mit 218,3 Punkten und Weiten von 116,5 und 118,5 Metern an Ema Klinec.

Katra Komar nimmt nach der Verletzung von Ursa Bogataj ihren Startplatz ein. Sie errang mit 107 und 110,5 Metern und 179 Punkten Platz 26.

Spela Rogelj verpasste auf Platz 34 das Finale.

Morgen findet der zweite Wettkampf statt.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf.pdf

Aktueller Gesamtstand Weltcup.pdf

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*