Nika Kriznar und Ursa Bogataj unter den besten 10 – Weiterer Sieg von Juliane Seyfarth

Zweite und letzte Stadion der Damen bei der Blue Bird Tour in Chaykovski

An diesem Wochenende beenden nun auch die Skispringerinnen ihre lange Wintersaison.

Heute sorgte wieder die deutsche Juliane Seyfarth für Furore. Ihr gelangen mit 95 und 97 Metern die weitesten Flüge. Im Rahmen der Blue Bird Tour holte sich Seyfarth den dritten Sieg in Folge. Mit insgesamt 219 Punkten verwies Seyfarth ihre Teamkollegin Katharina Althaus auf den zweiten Platz vor Sara Takanashi.

Katharina Althaus setzte ihre Landung bei zweimal 95 Meter und errang insgesamt 213 Punkte. Althaus lag nach dem ersten Durchgang noch in Führung gelegen, musste den Sieg dann aber nach dem Finale ihrer Teamkollegin überlassen.

Mit nur 0,1 Punkten Rückstand auf Althaus mußte sich heute Sara Takanashi geschlagen geben. Takanashi zeigte mit 95,5 und 94,5 Meter zwei konstante Sprünge.

Mannschaftlich stark präsentierten sich die Sloweninnen. Mit Nika Kriznar und Ursa Bogataj sprangen zwei der Sloweninnen unter die besten zehn. Nika Kriznar (202,8 Pkt.) kam mit Weiten von 94 und 92,5 Meter auf Platz sechs, Ursa Bogataj (201 Pkt.) erzielte 94,5 und 92,5 Meter und belegte Platz acht.

Platz 15 ging mit 183,7 Punkten und Flügen auf 86,5 und 91,5 Metern an Spela Rogelj.

Die jüngsten unter ihnen Jerneja Brecl, sprang mit 80,5 und 84 Metern auf Platz 22.

Maja Vtic konnte auf Platz 28 weitere Weltcuppunkte einholen.

Das Finale der Damen findet morgen mit 30 Teilnehmerinnen auf der HS 140 Meter Großschanze von Chaykovski statt.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf (.pdf)

Gesamtstand Blue Bird Tour

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*