Peter Prevc siegt mit deutlichem Vorsprung in Innsbruck – Freund wird Zweiter

Peter Prevc fährt einen weiteren souveränen Sieg ein. Am Bergisel in Innsbruck setzt sich der Slowene erneut gegen die starke Konkurrenz durch. Severin Freund wird Zweiter, Kennenth Gangnes aus Norwegen wird Dritter. 

Die vorletzte Station der 64. Vierschanzentournee ist geschafft. Bei schwierigen Windbedingungen fand heute am Bergisel in Innsbruck das dritte Springen und somit das vorletzte Springen der diesjährigen Vierschanzentournee statt. Peter Prevc, der im Probedurchgang noch nicht seinen stärksten Sprung mit nur 115,5 Metern zeigen konnte, sprang im Wettkampf erneut allen davon. Bei schwierigen Rückenwindbedingungen im ersten Durchgang erzielte der Slowene die Bestweite des ersten Durchgangs mit 125 Metern.

Sein stärkster Gegner Severin Freund, der Zweite der Gesamtwertung der Tournee stürzte nach der Landung im zweiten Trainingssprung, zog sich aber zum Glück keine schlimmeren Verletzungen zu. 

Freund sprang im ersten Durchgang auf ebenfalls starke 122,5 Meter. Die Bedingungen waren ebenfalls nicht einfach. 

Im zweiten Durchgang sprang Freund auf starke 128 Meter. Doch Peter Prevc sprang noch weiter. Der Flug des Slowenen endete bei überragenden 132 Metern. 

Dritter wurde der Norweger Kenneth Gangnes, der in der Gesamtwertung den dritten Platz eingenommen und Michael Hayböck auf den vierten Platz verdrängt hat. Der Norweger sprang 122,5 Meter im ersten Durchgang und auch sagenhafte 128 Meter im zweiten Durchgang. 

Die Gesamtwertung der Vierschanzentournee führt nun Peter Prevc mit deutlichem Abstand von 842,1 Punkten vor Severin Freund mit 822,4 Punkten und Kenneth Gangnes mit 800,2 Punkten an. 

Domen Prevc, der gestern Zweiter der Qualifikation wurde, musste sich heute mit Rang 23 zufrieden geben. Der junge Slowene kam im ersten Durchgang aufgrund starker Rückenwindbedingungen nur auf eine Weite von 111,0 Meter. Im zweiten Sprung konnte er sich um gut 10 Meter verbessern. 

Anze Lanisek und Tilen Bartol scheiterten bereits nach dem ersten Durchgang und haben den Sprung in den zweiten Durchgang verpasst. 

In der Rolle des Gejagten tritt Peter Prevc die Reise nach Bischofshofen an. Dort steht nach einem Ruhetag, der für morgen vorgesehen ist, am Dienstag die Qualifikation und am Mittwoch der Abschlusswettkampf und somitr die große Entscheidung der Tournee auf dem Programm. 

Offizielles Ergebnis Wettkampf:

Aktueller Stand Gesamtwertung Vierschanzentournee: