Sensationeller Sieg in Engelberg – Prevc-Brüder gewinnen vor Altmeister Noriaki Kasai

 

 

 

 

 

 

 

Geschichte schreiben heute die beiden Prevc-Brüder im schweizerischen Engelberg. Peter Prevc siegt vor seinem jüngeren Bruder Domen Prevc und dem Altmeister Noriaki Kasai aus Japan. 

 

 

Das gab es noch nie! Die beiden Brüder Peter und Domen Prevc stehen gemeinsam auf dem Podium. Bei der Generelprobe zur traditionellen Vierschanzentournee, die nach den Weihnachtsfeiertagen beginnt, gewinnen zwei Brüder ein Weltcupspringen und schreiben Geschichte.

 

Es handelt sich um Peter Prevc, den Führenden der Gesamtwertung des Weltcups und seinen jüngeren Bruder Domen Prevc. Mit auf das Podium sprang der älteste Teilnehmer des Weltcups, Noriaki Kasai aus Japan. Peter Prevc, der 23-Jährige setzt sich mit Weiten von 139,5 und 134,0 Metern und 297,1 Punkten gegen den jüngeren Bruder durch, der die gleichen Weiten wie sein Bruder sprang. Domen erreichte insgesamt 283,5 Punkte. 

 

Altmeister Noriaki Kasai sprang 131,5 und 134 Meter weit und erreichte mit 273,5 Punkten im Alter von 43 Jahren den dritten Platz und komplettierte das Podest. 

 

Peter Prevc baut mit seinem erneuten Sieg die Führung im Gesamtweltcup (464 Punkte) weiter vor dem Deutschen Severin Freund  (359 Punkte) aus. 

 

Anze Lanisek, der Sieger der gestrigen Qualifikation konnte nicht an die Leistungen von gestern anknüpfen. Der Slowene sprang auf Rang 24. 126,5 und 122,5 Meter reichten nicht, um weiter nach vorne zu springen. 

 

Auch Jurij Tepes dürfte mit seinem 28. Platz nicht zufrieden sein (125,0 und 120,0 Meter. Robert Kranjec (37.) und Anze Semenic (43.) qualifizierten sich nicht für den zweiten Durchgang. 

 

Morgen findet ein weiterer Einzelwettbewerb in Engelberg statt, bevor die Skispringer in die kurze Weihnachtspause gehen ehe nächste Woche die legendäre Vierschanzentournee beginnt. 

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf:

Aktueller Stand Gesamtwertung: