Slowenien verpasst den Sprung auf das Podest



Die Skispringer hatten heute an der Mühlenkopfschanze mit wechselnden Windebedingungen zu kämpfen. Deshalb war das Springen bereits nach nur einem Durchgang beendet.

Die slowenische Mannschaft mit den Springern Jurij Tepes (134 Meter), Robert Kranjec (111 Meter), Domen Prevc (145,5 Meter) und Peter Prevc (124 Meter) kamen dabei nicht über den 4. Platz hinaus. Sie sammelten insgesamt 487,3 Punkte.

Vor heimischem Publikum gewann das Team aus Deutschland mit 538,6 Punkten. Für Deutschland gingen an den Start Andreas Wank (127,5 Meter), Andreas Wellinger (131,5 Meter), Richard Freitag (141 Meter) und last but not least Severin Freund. Freund stand seinen Flug auf 149 Meter, hatte aber leichte Probleme bei der Landung.

Mit nur 0,6 Punkten mußten sich die Norweger Andreas Stjernen (136 Meter), Daniel Andre Tande (129,5 Meter), Kenneth Gangnes (139 Meter) und Johann Andre Forfang (140,5 Meter) geschlagen geben. Die Norweger erreichten 538,0 Punkte.

Platz 3 sicherte sich mit 506,2 Punkten das Team aus Österreich. Im österreichischen Team standen Stefan Kraft (138 Meter), Manuel Poppinger (118,5 Meter), Manuel Fettner (131 Meter) und Michael Hayböck (138 Meter).

Platz 5 ging mit 463,9 Punkten an Tschechien vor Polen (463,7 Punkte), Finnland (383,2 Punkte) und das Team aus der Schweiz (365,4 Punkte).

Russland verpasste mit 360,3 Punkten den Einzug in den zweiten Durchgang.

Neuer Tag, neues Glück. Morgen beginnt um 14.45 Uhr der Probedurchgang, der eigentliche Einzelwettkampf startet um 15.45 Uhr.

 

Offizielles Ergebnis Teamwettlkampf

Aktueller Stand Nationenwertung