Sloweninnen springen zu Hause auf das Podest

Zwei Wochen vor dem Beginn der WM in Seefeld gewannen die deutschen Skispringerinnen das letzte Teamspringen. Platz zwei ging an das slowenische Team wird vor den Österreicherinnen.

Mit Bestbesetzung von Carina Vogt, Anna Rupprecht, Juliane Seyfarth und Katharina Althaus waren die Deutschen heute einfach nicht zu schlagen. Sie siegten klar mit 25,4 Punkten. Deutschland holte insgesamt 1001,3 Punkte.

Die Sloweninnen belegten, angeführt von Nika Kriznar und Ursa Bogataj mit 975,9 Punkten Platz zwei. Auch Spela Rogelj lieferte eine starke Leistung ab. Jerneja Brecl zeigte zwei konstante Sprünge. Nika Kriznar zeigte mit 91,5 und 93,5 Metern die weitesten Flüge.

Platz drei holte sich mit 936,9 Punkten das Team aus Österreich. Für sie gingen Jaqueline Seifriedsberger, Lisa Eder, Chiara Hölzl und Eva Pinkelnig an den Start.

Nicht nach Wunsch verlief der Wettkampf dagegen für die mitfavorisierten Teams aus Japan und Norwegen. Japan landete knapp (2,6 Punkte) hinter Österreich auf Platz vier, Norwegen blieb durch einen Sturz von Ingebjoerg Saglien Braaten im zweiten Durchgang auf Platz sechs noch hinter den starken Russinnen zurück.

Die Plätze sieben und acht gingen an Frankreich und Italien.

Morgen findet im slowenischen Ljubno noch ein Einzelwettkampf statt.

Offizielles Ergebnis (.pdf)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*