Spela Rogelj und Ema Klinec springen in Sapporo auf die Ränge 8 und 9

Beim zweiten Wettbewerb im japanischen Sapporo verbessert sich Spela Rogelj um einen Platz. Die Slowenin springt auf den 8. Platz. Ema Klinec, die am Vortag ihren ersten Podestplatz im Weltcup feierte, wurde beim heutigen Wettbewerb Neunte. Sara Takanashi gewinnt erneut vor heimischen Publikum vor den beiden Österreicherrinnen Daniela Iraschko-Stolz und Jaqueline Seifriedsberger. 

Während in Bad Mitterndorf in Österreich die Skiflug-Weltmeisterschaft der Herren ausgetragen wird, findet an diesem Wochenende im japanischen Sapporo der Damen-Weltcup statt. Am gestrigen Wettkampf sprang die junge Slowenin Ema Klinec zum ersten mal im Weltcup auf das Podest. Sie wurde Zweite. Heute reichte es aus slowenischer Sicht nicht ganz für einen Platz auf dem Podium. 

Spela Rogelj konnte sich heute um einen Platz von Platz neun auf Platz acht verbessern. Die Weiten der Slowenin lagen bei 88,5 und 85,5 Metern (210,7 Punkte).  Ema Klinec reihte sich direkt hinter ihrer Landsfrau auf Rang neun ein. Klinec sprang 85,5 und 86,0 Meter weit und erzielte 208,7 Punkte. 

Die Japanerin Sara Takanashi war erneut siegrich. Sie gewann vor heimischen Publikum mit 97,0 und 94,0 Metern und 257,8 Punkten. Auf die Ränge zwei und drei verwies sie die beiden Österreicherinnen Daniela Iraschko-Stolz (99,5 und 92,0 Meter; 241,4 Punkte) und Jacqueline Seifriedsberger (95,0 und 90,0 Meter; 231,9 Punkte). 

Ursa Bogataj, sie Siegerin der Qualifikation vom Freitag sprang 86,5 und 85,5 Meter weit und wurde 13. des Wettbewerbs. 

Katja Pozun und Maja Vtic belegten die Ränge 21 und 23. 

Am kommenden Wochenende stehen für die Damen zwei weitere Wettkämpfe in Japan auf dem Programm. Diese finden in Zao statt. 

Offizielles Ergebnis Wettkampf:

Aktueller Stand Gesamtwertung:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*