Team Slowenien enttäuscht in Klingenthal – Sieg geht an Polen

Am heutigen Samstag fand im deutschen Klingenthal der erste Teamwettkampf der Herren in der noch sehr jungen Weltcupsaison 2016/2017 statt. Dabei sprang das slowenische Quartett nur auf einen schwachen 5. Rang. Der Sieg geht an das polnische Team vor der Mannschaft aus Deutschland und Österreich. 

Piotr Zyla (134,0 und 134,0 Meter) , Kamil Stoch (139,0 und 140,0 Meter), Dawid Kubacki (132,5 und 134,5 Meter) und Maciej Kot (139,0 und 139,0 Meter) sind die Sieger des ersten Teamwettkampfes der neuen Saison. Die vier Polen setzten sich klar in Führung mit 1128,7 Punkten. Platz 2 geht an das Deutsche Team, das mit Markus Eisenbichler (137,5 und 136,0 Meter), Andreas Wellinger (135,0 und 132,0 Meter), Richard Freitag (132,0 und 138,0 Meter) und Severin Freund (134,0 und 132,0 Meter) an den Start gegangen ist. Das deutsche Team sammelte insgesamt 1087,2 Punkte. 

Den dritten Platz belegte das österreichische Team. Für Österreich gingen Michael Hayböck (135,0 und 135,0 Meter), Stefan Kraft (137,5 und 137,5 Meter), Andreas Kofler (134,5 und 135,5 Meter) und Manuel Fettner (133,5 und 128,0 Meter) an den Start. 

Der vierte Platz ging an das Quartett aus Norwegen. 

Die slowenische Mannschaft enttäuschte mit einem schwächeren 5. Platz. Der Trainer Goran Janus ließ Jueij Tepes, Jaka Hvala und die Prevc-Brüder für Slowenen vom Bakken. Jurij Tepes kam auf Weiten von 131,0 und 130,5 Meter. Jaka Hvala, der in der zweiten Gruppe für Slowenien in die Spur ging, kam nicht über Weiten von 121,5 und 120,5 Meter hinaus. Der jüngere Prevc-Bruder Domen schwächelte im ersten Durchgang mit einer Weite von 125,0 Metern. Im zweiten Durchgang flog er auf weite 145,0 Meter. Der ältere Prevc-Bruder Peter, der in der Schlussrunde für Slowenien an den Start ging sprang 133,5 und 132,0 Meter weit. 1013,4 Punkte standen nach den beiden Durchgängen für Slowenien auf der Punkteanzeige. 

Morgen folgt das Einzelspringen in Klingenthal. Der Probedurchgang startet um 13.30 Uhr. Um 15 Uhr wird mit dem ersten Durchgang begonnen. 

Offizielles Ergebnis

Nationengesamtwertung